Erfahrungsbericht der Lebenshilfe Braunschweig zu den Entdeckungen im Zahlenland von Prof. Preiß

Erfahrungsbericht der Lebenshilfe Braunschweig

zu den Entdeckungen im Zahlenland von Prof. Preiß

von Daniel Thunig, Lebenshilfe Braunschweig

In der Lebenshilfe Braunschweig gemeinnützige GmbH wird das Material von 15 Personen mit Beeinträchtigung sowie 3 Fachkräften genutzt. Diese Fachkräfte organisieren nach Absprache ihre Angebotsreihen von jeweils 10 Terminen mit jeweils 5-7 Teilnehmenden. Pro Angebot sollten es nicht mehr als 5-7 Teilnehmende sein, um eine individuelle Unterstützung und Ansprache gewährleisten zu können.

Das Angebot kommt gut bei den Teilnehmenden an und hat schon erste Erfolge ermöglicht. Ein Interesse für die Welt der Zahlen war schnell geweckt und in den spielerischen Sequenzen und dem Umgang mit den Materialien kann jeder entsprechend seiner Fähigkeiten das Zahlenverständnis festigen und erweitern.

Das Material ist vielfältig einsetzbar und gibt den Fachkräften die Möglichkeit, von Zählübungen bis Mengen-, Rechen- und Geometrieübungen flexible und attraktive Angebote zu gestalten.

Einzelne Übungen lassen sich leicht in den Alltag übertragen und gewährleisten ein kontinuierlich wiederkehrendes Interesse für „die Welt der Zahlen“.

Zukünftig ist geplant, das Material auch anderen Fachkräften zur Verfügung zu stellen, um ansprechende Angebote für einen geeigneten Personenkreis zu realisieren.

Braunschweig im November 2017

 

Seminar zur Fortbildung

Die Einführung der Entdeckungen im Zahlenland in der Lebenshilfe Braunschweig erfolgte auf Grundlage eines eintägigen Fortbildungsseminars unter Leitung von Prof. Gerhard Preiß am 16.12.2017 in Braunschweig. Teilgenommen haben 18 Personen mit und ohne Behinderung. >> zur Seminarbeschreibung: “Mathematik barrierefrei

 

 

Facebooktwittergoogle_plusmail
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.