• Autor
    Beiträge
  • #1828
    Foren Redaktion
    Foren Redaktion
    Moderator

    Zahlenhaus – Große Kindergruppe

    In einer großen Gruppe, 18 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren kommt es in den LE, in denen das Zahlenhaus schon relativ vollständig möbliert ist, zu Unruhe. Der Hausmeister braucht zur Kontrolle der Wohnungen viel Zeit und einige Kinder beginnen sich zu langweilen. Selbst, wenn der Hausmeister mit 2 Helfern unterwegs ist und die Helferkinder bei den Zahlen sitzen und so fast alle Kinder beteiligt sind. Habt Ihr Tipps, wie die Konzentration der Kinder erhalten werden kann?
    (Autor: SusanneBeckers / Beitrag aus dem alten Forum.)


    Auch bei uns sind die Mädchen und Jungen mal mehr oder weniger aufmerksam. Wenn die Aufmerksamkeitsspanne allzu strapaziert ist, spielen die Kinder in ihren Wohnungen ein Kimspiel, bis der Hausmeister bei ihnen eintrifft. Ein Kind schließt die Augen, das andere versteckt einen Einrichtungsgegenstand hinter seinem Rücken und das erste Kind versucht herauszufinden welches Teil fehlt. Eine gemeinsam besprochene Regel heißt: sich leise genug zu unterhalten, dass diejenigen, die zuhören möchten alles verstehen und die Zahlen beim Vorstellen ihrer Wohnungseinrichtung nicht gestört werden. Es hat sich bewährt, gemeinsam mit den Mädchen und Jungen, Regeln zu besprechen und sie auf ihre Bedeutung für alle im Zahlenland zu überprüfen. Das führt schnell dazu, dass sich die Kinder bei Störungen selbst regulieren.
    (Autor: Sibylle / Beitrag aus dem alten Forum.)


    Eine Gruppe mit 18 Kindern ist doch recht groß. Ich habe in diesem Fall die Gruppe geteilt und zwei Zahlenland-Gruppen direkt hintereinander durchgeführt. Das hat sich als sehr praktikabel erwiesen und war für alle Beteiligten stressfreier.
    (Autor: Jörg Finke / Beitrag aus dem alten Forum.)


     

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.